BetteArt: Freistehend, fugenlos und mit schmalem Rand




BetteArt - die neue freistehende Wanne BetteArt - die neue freistehende Wanne



Der eigens entwickelte Ein- und Überlauf. Der eigens entwickelte Ein- und Überlauf.



Passende, freistehende Waschtischschale Passende, freistehende Waschtischschale

Ein Solitärentwurf in der Königsklasse der freistehenden Wannen - und dazu passende Waschplatzlösungen

Mit BetteArt geht Bette neue Wege: Erstmals hat der Stahl/Email-Spezialist eine freistehende Wanne entwickelt, ohne sie von einer bestehenden Einbauvariante abzuleiten. Ermutigt durch den großen Erfolg der Silhouette-Serie kultiviert der ostwestfälische Hersteller die hohe Kunst der fugenlos verarbeiteten monolithischen Stahl/Email-Wannen mit einem neuen Modell. Der Anspruch war kein geringerer, als ein neues Segment in der Königsklasse der freistehenden Wannen zu definieren. Und die passenden Waschschalen gibt es gleich noch dazu.

Die gestalterische Direktive des schlanken, schmalen Wannenrandes, bei dem das Außen dem Inneren folgt und dabei nur so viel Zwischenraum lässt wie technisch absolut notwendig, schafft ein in diesem Material völlig neues Wannendesign. BetteArt ist gemacht für die Moderne, korrespondiert jedoch in ihrer Zurückhaltung mit vielen Einrichtungsstilen, die nicht Moden unterworfen sind, sondern sich an der Ästhetik des Zeitlosen orientieren.

Makellos, dauerhaft und hygienisch
Der Bette-Werkstoff Stahl/Email ist wie geschaffen für den Einsatz im Bad, zumal er mustergültig Langlebigkeit mit Nachhaltigkeit verbindet. Hohe Stabilität und Standfestigkeit kombinieren sich hier mit einer makellosen, dauerhaften und hygienischen Oberfläche: Allein in der Verarbeitung zeigen
sich die Grenzen des Materials. Das ostwestfälische Familienunternehmen Bette ist immer wieder Vorreiter darin, diese Grenzen zu erweitern. Im Detail scheidet sich schnell die Spreu vom Weizen, unterscheiden sich Massenprodukte mit sichtbar angebrachten Schürzen von den fugenlosen Bette-Modellen.

Das Diktum vom schmalen Rand
Das Ergebnis ist ein extrem schmaler Wannenrand, der das Produkt massiv und kompakt wirken lässt, jedoch gleichzeitig eine weitere diffizile Aufgabenstellung beinhaltet: Die integrierte Ab- und  Überlaufgarnitur wurde gemeinsam mit dem Spezialisten für Entwässerungstechnik Viega aus Attendorn eigens für die BetteArt entwickelt, denn eine ähnlich schmale Lösung hat der Markt bis dato nicht gesehen. Der Ein- und Überlauf wird von einer Messingblende – wahlweise in Chrom oder Weiß – verdeckt.

Die Badewanne gibt es in strahlendem Weiß und in den Maßen 180 x 75 x 42 Zentimeter. Passend zur Wanne und natürlich auch aus Stahl/Email bietet Bette drei freistehende Waschschalen an, die ebenfalls unter anspruchsvollen Rahmenbedingungen gefertigt werden. Auch sie zelebrieren das Diktum vom schmalen Rand und der dünnen Wandung. Verfügbar sind sie in den Breiten 80, 60 und 30 Zentimeter.










































Kontakt

BETTE GmbH & Co. KG 
Heinrich-Bette-Str. 1 
D-33129 Delbrück 
 
Telefon +49 5250 511-0 
Telefax +49 5250 511-130

Mail: info@bette.de
Web: www.bette.de